Warum Motivation alleine nicht ausreicht

Warum Motivation alleine nicht ausreicht

Die Kraft der Motivation: Individuell und Unvorhersehbar

Motivation ist die Gesamtheit der Motive, die uns zur Handlungsbereitschaft führen. Es ist das Streben nach wünschenswerten Zielen, das auf emotionaler und neuronaler Aktivität beruht. Motivation ist der Treibstoff, der uns zum Handeln bringt. In der digitalen Welt finden wir Motivation in verschiedenen Formen wie Texten, Bildern und Videos, sowohl offline als auch online.

Wir werden regelrecht von Motivation im Fernsehen, Internet und in den sozialen Medien überschwemmt. Jeder möchte uns zu einer bestimmten Aktion bewegen und uns motivieren. Motivation ist jedoch ein subjektives Thema, das nicht objektiv betrachtet werden kann. Jeder hat seine eigene Motivation, und es ist nicht garantiert, dass die Motivation anderer uns ebenfalls motiviert.

„Die Gesellschaft verlangt von uns, dass wir funktionieren, ohne zu fragen, ob es uns dabei gutgeht.“

Erich Fromm

Vielleicht hast du meine Geschichten verfolgt, in denen es um das Thema Selbstwert und Systemwert ging. Das ist ein Thema, über das ich mittlerweile sehr oft spreche. Wir werden in ein System geboren, und in diesem System sind wir nur dann dienlich, wenn wir dem System entsprechen. Das bedeutet, dass wir gut funktionieren, zuverlässig und pünktlich sind, gute Noten haben, effizient sind und uns förmlich für das Ziel des Systems aufopfern. Wir sollen an das Ziel des Systems glauben, zum Beispiel den Arbeitgeber unterstützen, mehr Gewinn einzubringen, leistungsfähiger und orientierungsfähiger zu sein und auf dem Markt erfolgreicher zu sein. Kurz gesagt, wir werden dazu konditioniert, uns dem System aufzuopfern, um voranzukommen. An sich ist das ja kein schlechter Gedanke, dass die Wirtschaft wächst und der Markt bestehen bleibt, dass es Vielfalt gibt und der Mittelstand florieren kann. Aber wohin führt das? Es führt dazu, dass wir das Thema „Selbst“ immer weiter in den Hintergrund stellen: Selbstliebe, Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen. Diese Themen werden vernachlässigt.

Das entscheidende Motiv: Die Kraft hinter der Motivation

Der entscheidende Punkt ist nicht die Motivation an sich, sondern das eigentliche Motiv. Motivation funktioniert nur dann, wenn das Ziel, also das Motiv, stark genug ist. Es ist noch besser, wenn das Motiv unser eigenes ist. Jeder Mensch hat seine eigenen Motive und daraus resultiert seine individuelle Motivation.

„Ein klares Ziel verleiht uns übernatürliche Kräfte und lässt uns in neuem Glanz erstrahlen.“

Tony Robbins

Oft haben wir im Leben Situationen erlebt, in denen wir scheinbar zu 100% motiviert waren, aber diese Motivation ließ nach ein paar Tagen nach. Das liegt daran, dass Motivation nicht ausreicht, um langfristig am Ball zu bleiben. Es ist wichtig, ein klares Ziel vor Augen zu haben, für das es sich lohnt, jeglichen Schmerz, Entzug und Belastung auf sich zu nehmen. Ein starkes Ziel verleiht uns übernatürliche Kräfte und lässt uns in neuem Glanz erstrahlen.

Eines der mächtigsten Ziele ist das persönliche „Warum“. Sobald du dein persönliches „Warum“ gefunden hast, stellst du dir die richtigen Fragen, um Ängste, Blockaden und Glaubenssätze zu überwinden. Du findest Wege, um voranzukommen und näher an dein persönliches Motiv heranzukommen. Du versteckst dich nicht mehr hinter Ausreden wie „Ich kann das nicht“ oder „Das ist nichts für mich“. Du findest Wege, denn du hast keine andere Wahl, als dieses Ziel zu erreichen.

Da Motivation so unterschiedlich ist, distanziere ich mich in dieser Folge von dem Wort „Motivation“ und spreche nur noch von dem Motiv, also dem Ziel, das du im Leben erreichen möchtest. In meiner persönlichen Geschichte erzähle ich dir, wie ich mich mit 32 Jahren selbst akzeptiert und mein persönliches „Warum“ gefunden habe. Rückblickend habe ich mein Leben viele Jahre lang einfach passieren lassen, ohne ein klares Ziel zu haben. Ich bin den Zielen anderer gefolgt, in der Hoffnung, dass sie mich zu meinem eigenen Ziel führen würden. Doch leider kamen und gingen viele Menschen in meinem Leben, und ich ließ mich treiben, ohne zu wissen, wohin die Reise gehen sollte. Ich hatte keine klaren.

Tipps zur sofortigen Umsetzung:

  • Reflektiere deine eigenen Motive: Nimm dir Zeit, um über deine persönlichen Motive und Ziele nachzudenken. Identifiziere, was dich wirklich antreibt und wofür es sich lohnt, dich zu motivieren.
  • Setze klare Ziele: Definiere konkrete und messbare Ziele, die mit deinen Motiven in Einklang stehen. Ein klares Ziel vor Augen zu haben, gibt dir eine klare Richtung und den nötigen Antrieb, um langfristig motiviert zu bleiben.
  • Finde dein persönliches „Warum“: Suche nach dem tiefen Sinn und Zweck hinter deinen Zielen. Indem du dein persönliches „Warum“ identifizierst, kannst du Hindernisse überwinden und deine Motivation aufrechterhalten, selbst wenn es schwierig wird.
  • Überwinde Ängste und Blockaden: Stelle dir die richtigen Fragen, um deine Ängste, Blockaden und Glaubenssätze zu erkennen und zu überwinden. Suche nach Wegen, um voranzukommen und näher an dein persönliches Motiv heranzukommen.
  • Sei konsequent und beharrlich: Verstecke dich nicht hinter Ausreden oder Zweifeln. Bleibe fokussiert, beharrlich und konsequent in deinen Handlungen. Akzeptiere, dass es Herausforderungen geben wird, aber bleibe entschlossen, dein Ziel zu erreichen.

Erlebe diesen Artikel als Podcast!

Dieser Artikel entspringt meiner Podcastfolge ‚FOLGE #05 – Warum Motivation alleine nicht ausreicht‘ aus meinem Podcast ‚ERKENNEN ERINNERN ERLEBEN – Der Weg zu dir selbst‘. Wenn du dir die Audiodatei anhören möchtest, folge dem Link zur Podcastfolge und begib dich auf eine inspirierende Reise.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dieser Artikel kann dich zur Leichtigkeit des Nachdenkens anregen und dir neue Perspektiven aufzeigen, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Teile gerne deine Gedanken und Perspektiven in den Kommentaren, um andere zu inspirieren. Gemeinsam können wir diese inspirierende Diskussion weiterführen und anderen dabei helfen, ihre eigene Wirklichkeit zu gestalten.

Liebe Grüße
soulfam

soulfam
Unbeschwerte Kindheit durch bedingungslose Liebe

Wir haben die Vision, ein erfülltes und authentisches Familienleben zu gestalten, das über traditionelle Rollenbilder und gesellschaftliche Tabus hinausgeht, indem wir Elternschaft und Beziehungen auf neue Weise definieren und Familien in ihrer Vielfalt akzeptieren und unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert